Die EU-Datenschutz-Grundverordnung

Die Ziele der EU-Datenschutz-Grundverordnung (EU-DSGVO) sind der Schutz der Grundrechte und Grundfreiheiten natürlicher Personen und insbesondere deren Recht auf Schutz personenbezogener Daten (Art. 1 Abs. 2 DSGVO) und der freie Verkehr personenbezogener Daten (Art. 1 Abs. 3 DSGVO).

Die vorangestellten Ziele sollen durch die in Art. 5 DSGVO festgelegten Grundsätze der Verarbeitung personenbezogener Daten erreicht werden:

    • Rechtmäßigkeit
    • Zweckbindung
    • Speicherbegrenzung
    • Treu und Glauben
    • Datenminimierung
    • Integrität und Vertraulichkeit
    • Transparenz
    • Richtigkeit
    • Rechenschaftspflicht

Notwendige Schritte zur Erreichung dieser Ziele:

  • 20%
  • Aufbau eines
    Informations-
    Sicherheits-
    Management-
    Systems

  • Maßnahmen für das ISMS:

    • Mitarbeiter-
      sensibilisierung
    • Maßnahmenplan
    • Risikoanalyse
    • Sicherheitsvorfälle
    • Security Audit
    • Wirksamkeits-
      bewertung
  • 40%

  • Umsetzung von
    technischen und
    organisatorischen Maßnahmen

  • Maßnahmen:

    • Zutrittskontrolle
    • Zugriffskontrolle
    • Auftragskontrolle
  • 60%

  • Führen eines
    Verzeichnisses aller Verarbeitungstätigkeiten personenbezogener Daten

  • 80%

  • Fachkundiger
    betrieblicher
    Datenschutzbeauftragter

Werden all diese Maßnahmen nach Vorschrift beachtet, führt dies zur

  • 100%

  • Einhaltung der EU-Datenschutz-Grundverordnung

Hier finden Sie das passende Paket für Ihre Wünsche:

Zu den Angeboten