Förderprogramm "go-digital"

Das Förderprogramm „go-digital“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie

Das Förderprogramm „go-digital“ unterstützt kleine und mittlere Unternehmen (KMU) sowie Handwerksbetriebe, die ihre Geschäftsprozesse mithilfe digitaler Lösungen optimieren wollen.
Zur Umsetzung innovativer Maßnahmen zum Auf- bzw. Ausbau moderner IT-Systeme stehen den KMU durch das Bundesministerium für Wirtschaft autorisierte Beratungsunternehmen zur Seite, welche fachlich beraten und die KMU entlasten von allen Formalitäten – vom Antrag auf Fördermittel bis zum Nachweis der Verwendung.

Insgesamt gibt es drei Module, in welchen die Beratungsleistungen erbracht werden können:

  • Modul
    IT-Sicherheit

    • Risiko- und Sicherheitsanalyse der bestehenden oder neu geplanten betrieblichen IT-Infrastruktur
    • Maßnahmen zur Initiierung oder Optimierung von betrieblichen IT-Sicherheitsmanagementsystemen
    • Ziel: Vermeidung von wirtschaftlichen Schäden sowie Minimierung von Risiken durch Cyberkriminalität
  • Modul
    Digitale Markterschließung

    • Entwicklung einer unternehmensspezifischen Online-Marketing-Strategie
    • Aufbau einer professionellen, dem Recht entsprechenden Internetpräsenz
    • Ziel: Beratung zu den vielfältigen Aspekten eines professionellen Online-Marketings
  • Modul
    Digitalisierte Geschäftsprozesse:

    • Einführung von e-Business-Software-Lösungen für Prozesse des Unternehmens einschließlich ihrer möglichst sicheren Abwicklung im Unternehmen oder zwischen Unternehmen und Kunden bzw. Geschäftspartnern
    • Ziel: Arbeitsabläufe im Unternehmen möglichst durchgängig digitalisieren, sichere elektronische und mobile Prozesse etablieren

Die Firma eSourceONE bietet Ihnen fachliche Beratungen in den Modulen „IT-Sicherheit“ und „Digitalisierte Geschäftsprozesse“.

Für weitere Informationen über die einzelnen Module besuchen Sie bitte die Website für das Förderprogramm „go-digital“.

Förderberechtigte:

Mit einer Förderung bedacht werden können rechtlich selbstständige kleine und mittlere Unternehmen der gewerblichen Wirtschaft oder des Handwerks, wenn diese folgende Voraussetzungen erfüllen:

  • unter 100 Beschäftigte bei Vertragsabschluss – inklusive aller Partnerunternehmen
  • Vorjahresumsatz oder Vorjahresbilanzsumme von höchstens 20 Millionen Euro
  • Betriebsstätte oder Niederlassung in Deutschland
  • Förderfähig nach der De-minimis-Verordnung

Bei weiteren Fragen oder konkretem Interesse am Förderprogramm stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung!
Telefonisch unter 0951 / 700 86 – 0 oder per E-Mail: info@es1.de